Heimnetzwerk (2005)

Bei der Planung von Neubauten wird das Thema Kommunikation bzw. Netzwerke (LAN, Local Area Network) viel zu wenig beachtet. Oftmals wird Telefonie und TV berücksichtigt, aber eine wirkliche LAN-Infrastruktur wird in den seltensten Fällen angeboten. Meist wird auf W-LAN (Wireless LAN, WiFi) oder in einigen Fallen auch auf Power-LAN (Netzwerk über das „Stromnetz“) zum Nachrüsten in nachträglicher Eigenleistung verwiesen.

Die folgenden Abschnitte sollen einen kleinen Einblick in die Festverkabelung im privaten Umfeld aufzeigen und als Anregung verstanden werden. Dabei geht es vor allem um die Verbreitung der Internettechnologie, die mittlerweile in privaten Haushalten neben dem reinen Internet-Zugang auch für Fernseher (SMART-TV) oder zur Heimvernetzung von Geräten Verbreitung findet.


— Planung —

Grundsätzlich macht es Sinn, in jedem Aufenthaltsraum folgende Anschlüsse zur Verfügung zu stellen:

  • Doppelter Netzwerkanschluss (Doppeldose RJ-45)
  • Doppelter alaloger Telefonanschluss (Doppeldose TAE)
  • TV-SAT-Anschluss
  • Leerrohr zum zentralen Anschlussbereich (Zentrale)
  • TV-Kabel 75 Ohm (SAT oder Antenne)
  • Netzwerkkabel Cat-5e oder höher (2x)
  • Telefonkabel Cat-3, 2 Doppeladern)
  • Spannungsversorgung, 1 bis 2 Anschlüsse

Als Aufenthaltsraum werden Wohn-, Arbeits und Schlafräume angesehen. Ob im Küchenbereich Anschlüsse benötigt werden oder ein zweites Antennenkabel (z.B. für  einen separaten SAT-Receiver) gelegt werden soll, ist individuell zu bewerten.

Übersichtsplan

Netzwerkkonzept

Netzwerkkonzept

Zusätzlich wird eine „Kommunikationszentrale“ benötigt. Dort laufen alle Kabel und externe Zugänge (SAT, TV, Netzwerk) zusammen, welche so flexibel wie möglich aufzubauen ist. In dieser Zentrale werden alle aus den verschiedenen Räumen kommende Telefon- und Netzwerkkabel auf einen Anschluss (Port) eines Patchfeld geführt, um von dort aus mit Verbindungskabeln (Patch-Kabel) zur Telefonanlage bzw. Netzwerkswitch oder Internetrouter weiterverbunden zu werden.


— Endgeräteanschluß pro Raum —

In diesem Beispiel wurde pro Raum vier Wandbohrungen (2 x  Steckdose, 1 x TAE-Telefon, 1 x RJ-45 Netzwerk) vorgesehen.

Technik im einzelnen:

  • Spannungsversorgung
    • Standardverkabelung Steckdosen
    • 2 Steckdoseneinsätze
    • 2 Abdeckungen
  • Telefon
    • 1 Telefonkabel J-Y(St)Y 2x2x0,6
    • 1 TAE-NFF Dose
    • 1 Abdeckung
  • Netzwerk
    • 2 Netzwerkkabel Cat-5e oder besser
    • 1 2-fach RJ-45 Netzwerkdose Type 8/8(8)
    • 1 Abdeckung


— Netzwerkzentrale —

Um möglichst viel Platz zu sparen, kann das Patchfeld, dass eigentlich horizontal in einem Schrank verbaut wird, vertikal gegen die Wand verschraubt werden. So werden von oben die Kabel eingeführt und von unten die Patchkabel abgeführt. Des weiteren sind Telefonanlage, Netzwerkswitch (sofern jeweils separat vorhanden) und der Internetrouter an der Wand zu befestigen. Zwischen den Geräten sind mit verschließbaren Kabelkanälen die zu verlegenden Kabel unterzubringen.

Technik im einzelnen:

  • Spannungsversorgung
    • Steckdosenleiste mit eigener Absicherung 16 Ah
  • Patchfeld
    • Patchfeld, EIA/TIA Verkabelungsbeschriftung
    • Cat-6e oder besser
  • Kabelkanal
    • Kabelkanal, 40 x 60
    • Abdeckung
  • Patchkabel
    • unterschiedliche Länge (1, 1,5, 2,5 Meter)
    • komplett belegt

— Kabelbelegung —

mehr

— Kosten —

Die Leistungen sind über den Elektriker zu beauftragen.

  1. Stufe: Leerrohre und Lochbohrungen an den Wänden als Leistungen beauftragen. Kabel, Dosen und Patchfeld in Eigenleistung.
  2. Stufe: Zusätzlich zu 1 alle benötigten Kabel als Leistungen beauftragen. Dosen und Patchfeld in Eigenleistung.
  3. Stufe: Zusätzlich zu 1 und 2 alle benötigten Dosen als Leistungen beauftragen. Patchfeld in Eigenleistung.
  4. Stufe: Alle Leistung beauftragen

Beispielrechnung: je eine Doppeldose RJ-45 und TAE in 5 Räumen

  • Kosten inkl. Montage (Stand 2005)
    • RJ-45 Doppeldose inkl. 2x Cat-5e Kabel und Montage 125.- Euro
    • TAE Doppeldose inkl. 1x Cat-3 Kabel und Montage 38.- Euro
    • Separate Absicherung für Zentrale inkl. Montage 60.- Euro
    • Patchfeld inkl. Montage 300.- Euro
    • Summe komplett für 5 Räume: 1175.- Euro
  • Kosten exkl. Montage (Stand 2005)
    • RJ-45 Doppeldose inkl. 2x Cat-5e Kabel, Leerrohr 55.- Euro
    • TAE Doppeldose inkl. 1x Cat-3 Kabel 12.- Euro
    • Separate Absicherung für Zentrale 20.- Euro
    • Patchfeld 100.- Euro
    • Summe Material für 5 Räume: 455.- Euro